Freitag, 2. Dezember 2016

Days of Christmas ( Centerpiece Nordic Style)

Hallo liebe Leser und Leserinnen,
diesmal möchte ich Euch ein Centerpiece im nordischen Stil vorstellen.
Die  Dekoration dafür hat meine Frau gemacht. Es ist einfach arrangiert, wie es in Skandinavian
so üblich ist. Inspiriert hat uns Katrin mit Ihren tollen Dekorationen auf Ihrem Blog kreativk.
Vielleicht habt Ihr ja nach dem Besuch meines Blogs noch Zeit bei Ihr zu stöbern.


Das ist das Nordic Holiday Centerpiece von Katrin.



Dies ist unsere Version.
Aus ein paar einfachen Dingen.....


kann man was schönes selber machen.
Macht Euch auch was schönes mit den Dingen, die Ihr zur Verfügung habt.
Viel Spaß dabei.



Link up to these great parties :   DIY Salvaged Junk Projects 356  ,   The DIY Link up #34                                                                                                 



Donnerstag, 24. November 2016

Days of Christmas

Hallo liebe Leser und Leserinnen meines Blogs.
Nach einem längerem Break möchte ich mich wieder zurückmelden und Euch in diesem und den folgenden Beiträgen  ein paar Sachen für unsere diesjährige Weihnachtsdekoration zeigen.
Anfangen werde ich mit einer Weihnachtskiste mit einem tollen Motiv.
Das Motiv habe ich bei Amy auf Ihrem tollen Blog  " The Idea Room"  gesehen. Das wollte ich gerne für meine Kiste haben. Das Motiv ist nur für den persöhnlichen Gebrauch zu nutzen.
Wer es gerne auch haben möchte, sollte bei Amy stöbern gehen. Es lohnt sich, da sie tolle Sachen auf Ihren Blog hat.




Aus dieser gebrauchten Apfelkiste wird die Weihnachtskiste.



Dieses tolle Motiv gibt es auf dem Blog von Amy. Ich habe das Motiv mit Kohlepapier auf das Holz übertragen.Es gibt aber noch andere Techniken wie ihr ja wisst.


Dadurch, das ich keine Schablone benutzt habe, ist die Schrift nicht ganz perfekt .
Ich finde, das gibt meiner Kiste ihren eigenen Charakter.



Diese Weihnachtskiste hat Amy 2013 gemacht.


Diese Weihnachtskiste ist nun meine Version.

Ich wünsche Euch allen einen schönen 1. Advent.














Samstag, 24. September 2016

Happy Fall

Hallo,
wie viele andere Blogger/innen habe ich auch immer Holzreste über. Daraus haben viele auch dieses Jahr wieder Deco - Kürbisse  gefertigt. Ich habe mich mal angeschlossen, und möchte Euch gerne meinen zeigen. Dieser sieht so aus, als wäre er an einer Wand gelegen und deswegen an der Seite gerade gewachsen. Ich war der Meinung, dieser Kürbis ist gut gelungen, und habe noch einen zweiten für gute Freunde gefertigt, die sich sehr darüber gefreut haben, als sie diese  Überraschung gesehen haben. Wer noch schnell Herbstdeco braucht, kann diese schnell selber fertigen.
Viel Spaß beim nachmachen.



Reste von Rauhspund



Rauspund hat immer Nut und Feder.Die habe ich ineinander gesteckt.
Danach habe ich grob die Form eines Kürbis aufgezeichnet.



Im nächsten Schritt habe ich die Form mit einer Stichsäge ausgesägt.



Von hinten habe ich die Bretter mit zwei Leistenstücke verschraubt, damit diese nicht auseinander gehen .



Als Stiel habe ich mir einfach einen Zweig aus meinem Garten besorgt und ihn mittels drei kleinen Nägeln befestigt.



Am Schluss wurde der Kürbis noch gestrichen und an seinen Platz vor unserem Hauseingang gestellt.
Einen zweiten habe ich noch für Freunde gefertigt, die sich sehr darüber gefreut haben.




Link up to these great parties:     DIY Salvaged Junk Projects 346     ,   Sweet Inspiration Link Party #25   ,   Friday’s Five Features ~ No. 157   ,   FRIDAY FRIVOLITY   ,   Weekend Blog Share – 23rd -25th September 2016    ,    BEST OF THE WEEKEND   ,   Do it Yourself Linky Party #24  ,   Tutorial Tuesday!   ,   Homemade and Handcrafted Party No. 40                                                                           








Samstag, 17. September 2016

Einfacher Tisch zum umtopfen

Hallo,
diesen einfachen Tisch zum umtopfen hat meine Frau aus ein paar alten Schubladen, einer Palette sowie ein paar alten Brettern gebaut. Ein Stück einer Europalette an der Wand dient zusätzlich als Ablage etc. Meine Frau möchte diese Idee gerne mit Euch teilen, und hat mich gebeten es auf meinem blog zu zeigen, was ich sehr gerne mache. Die zwei Laternen und die Schubladen haben wir vorm Müllcontainer gerettet, da wir der Meinung waren, sie gut in unserem Garten integrieren zu können.
Jeder kann sich so etwas einfaches aus den verschiedensten Sachen mit ein bisschen Fantasie selber bauen. Meiner Meinung nach hat meine Frau das prima umgesetzt. Das passt alles zusammen gut in unseren Garten.



Tisch zum umtopfen 



Der Tisch zum umtopfen fügt sich gut in das Gartenbild mit den selbstgebauten Gartenmöbeln ein.
Bei einer Gartenparty kann der Tisch auch als Ablageplatz für Speisen und Getränke verwendet werden.


Was meint ihr dazu?






Link up to these great parties:     Friday’s Five Features ~ No. 156  ,   BEST OF THE WEEKEND 9.16.16  ,   DIY Salvaged Junk Projects 345   ,   Sweet Inspiration Link Party #24   ,   Weekend Blog Share – 16th -18th September 2016  ,   DIY Party #23  ,   The Hearth and Soul Hop   ,    Cooking and Crafting with J & J Link Up   ,   You're the STAR" Blog Hop                                                                              



Donnerstag, 8. September 2016

DIY - Gartenmöbel

Hallo,
diesen Sommer haben wir ein Gartenfest mit Freunden gefeiert. Da wir insgesamt 10 Leute waren, mussten natürlich auch dementsprechend passende Sitzgelegenheiten her, damit auch alle an einem Tisch sitzen konnten. Also habe ich mir eine grobe Skizze gemacht und mir Maße von Tisch und Bänke nach meinen Vorstellungen notiert. Dann habe ich mir Baudielen und Dachlatten gekauft und losgelegt. Es ist weit aus billiger als wenn man sich solche Gartenmöbel kauft. Das kann jeder nachbauen nach seinen eigenen Bedürfnissen, so das ich nicht jeden Schritt beschreiben muß. Auf den folgenden beiden Bildern seht Ihr, wie die Gartenmöbel bei uns aussehen. Viel Spaß beim nachbauen.



Die Höhe des Tisches beträgt 75 cm, Höhe der Bänke beträgt 45 cm.
Die Länge jeweils beträgt 3 m.


Und so sah der Tisch gedeckt aus an dem Abend unseres Gartenfestes.









Samstag, 2. Juli 2016

Handtuchhalter aus einfachen Dingen

Hallo,
heute möchte ich Euch zeigen, wie man aus einfachen Dingen einen tollen Handtuchhalter machen kann.



Von einem alten Stuhl, den ich noch hatte, habe ich die Rückenlehne abgesägt.


Dann hatte ich noch den Rest eines Brettes,


und eine kleine Holzkiste.


Diese paar einfachen Dinge habe ich dann miteinander verschraubt.


Hier seht Ihr nun unseren neuen Handtuchhalter an seinem endgültigen Platz.



















Sonntag, 26. Juni 2016

Spiegel in neuem Gewand 2

Hallo,
heute möchte ich Euch zeigen, wie man  einem Spiegel mit ein paar einfachen Sachen ein neues Gewand geben kann.




Was ich zur Verfügung hatte, waren Reste von Rauhspundbrettern, einen Spiegel und ein Stück Kette.


Ich habe die Rauhspundbretter auf  Maß zugesägt. Rauhspundbretter haben Nut und Feder,
Die Nuten dienen meinem Spiegel als Halterung.


Der Rahmen war mir etwas zu breit, Darum habe ich einfach Freihand mit der Stichsäge alle Seiten schmaler gesägt. So hat der Spiegel seinen eigenen Charakter bekommen.


Auf der Rückseite habe ich zum Halt zwei Leisten geschraubt.


Als Aufhänger habe ich das Stück Kette benutzt, was noch den Vorteil hat, das man den Spiegel dank der Kettenglieder auch mal ein Stückchen höher oder tiefer hängen kann ohne den Haken in der Wand zu verändern.


Hier seht ihr nun, wo der Spiegel seinen endgültigen Platz bekommen hat.






































































Samstag, 21. Mai 2016

Regal

Hallo,
eine liebe Bekannte hat mich gefragt, ob ich Ihr ein Regal für ihre Küche bauen kann.
Ich habe gesagt, das ich das kann und gerne für sie mache.
Auch diesmal zeige ich gerne wieder eine Schritt für Schritt Anleitung, so wie ich es gemacht habe, und hoffe, das es nachvollziehbar ist.



an Material habe ich zwei Holzgitter, mehrere Dachlatten, Kanthölzer sowie Schrauben verbraucht


die beiden Holzgitter habe ich jeweils der Länge nach geteilt 


da meiner Bekannten die Lücken zu groß waren, habe ich die Dachlatten auf Maß gesägt, und die Zwischenräume damit ausgefüllt. Nun hatte ich eine Deckplatte und eine zweite Ebene.


dann habe ich die Kanthölzer auf Maß gesägt, und an der Deckplatte verschraubt. 


der nächste Schritt war, die zweite Ebene einzupassen. Darum habe ich sie an allen Seiten eingesägt, damit sie genau zwischen die Regalbeine passt.


Detail


damit die zweite Ebene auch eine Auflagefläche hat, habe ich an jedem Regalbein ein Stück Dachlatte geschraubt. Zur zusätzlichen Stabilisierung habe ich an der Rückseite auch zwei Stücke Dachlatte verschraubt.


Detail


So sieht jetzt das Endergebnis aus. 
Das Regal gefällt ihr sehr gut, und es passt auch sehr gut in ihre  Küche.
Gefällt es auch Euch?




















Samstag, 23. April 2016

Decohäuschen aus Holz ( Variante 3 )

Hallo,
heute zeige ich Euch wieder eine ganz einfache, schlichte Variante. Ich habe diese Häuschen einfach aus einer verwitterten Dachlatte gesägt. Ich mag diese verwitterte Patina sehr gerne.
Die erste Hälfte unseres Regals ist jetzt gefüllt.




aus einem Reststück verwitterter Dachlatte entsteht eine schlichte Dekoidee




die erste Hälfte unseres Regals









Link up to these great parties:   PJ 327   ,   FridayFrivolity





Freitag, 1. April 2016

Regal für die Küche 3

Hallo,
in meiner Garage habe ich noch dieses schöne alte Brett gehabt, und da wir für unsere Küche noch ein neues Regal haben wollten, bot sich das sehr gut an. Auf den folgenden Bilder seht Ihr, wie das Regal entsteht.



Brett, ca. 4 cm dick



So sieht das Brett geschliffen aus.



Detail. Um die natürliche Farbe des Brett zu erhalten, habe ich es zum Schutz mit Klarlack gestrichen.



Als Befestigung wollte ich keine normalen Metallwinkel. Deshalb habe ich mir solche Rohre und Verbindungen besorgt, die man normalerweise im Sanitärbereich verwendet. 



Aus diesen Rohren und Verbindungen habe ich drei solche Winkel zusammengeschraubt und diese dann an Wand und Brett geschraubt .




Das ist nun das Endergebnis. Wir mögen es sehr, da es nicht aus dem Katalog , sondern selbstgemacht ist. Unterhalb des Regals haben wir einfach noch ein paar einfache Holzleisten an die Wand geschraubt, und mit Schrauben und Haken versehen , wo wir unsere Küchenutensilien aufhängen können.





Link up to these great parties:  Share Your Cup #191   ,  Friday Frivolity    ,    Homemade and Handcrafted No. 18  ,   A Morning Cup of Joe   ,   The Weekend Blog Hop   ,   Talk of the Town #13   ,    Friday’s Five Features ~ No. 134    ,     The DIY Collective No. 13     ,    NO RULES WEEKEND BLOG PARTY #178!    ,   Home Sweet Home #265   ,    PJ 324    ,    Sundays at Home Week 103   ,   Inspiration Monday Edition 403   ,    Cooking and Crafting with J & J     ,    Hearth and Soul Hop Link Party April 4   ,   INSPIRE ME MONDAY #76   ,   Sweet Inspiration Link Party